Damen der Coburger Narrhalla schenken Zeit

November 15, 2019

 

"Zeit schenken" - unter diesem Motto waren am vergangenen Freitag die Damen der Coburger Narrhalla im ASB-Seniorenzentrum "Am Park" in Coburg unterwegs.


"Wir wollen zeigen, dass wir auch außerhalb der Hauptsession des Faschings mit unseren sozialen Engagement unterwegs sind!", so Karin Vogt von der Coburger Narrhalla, die den Nachmittag organisiert hat. Ursprünglich haben die Narrhalla-Damen mit ihren Prinzenpaaren immer zum Hauptwochende des Faschings Krapfen an Seniorenheime und Kindergärten verteilt. "Das war natürlich zeitlich stark getaktet, da wir möglichst viele Einrichtungen besuchen wollten. Leider hatten wir dann doch teilweise zu wenig Zeit", so Vogt weiter. So kam man auf die Idee, die Aktion zeitlich zu entzerren und schon vor dem eigentlichen Faschingstrubel Einrichtungen aufzusuchen und dann wirklich auch "Zeit zu schenken".
Und unter diesem Motto stand nun diese Aktion in der Cafeteria des ASB-Seniorenzentrums.


Die Cafeteria war bis auf den letzten Platz besetzt und die Senioren warteten gespannt auf das, was nun gleich passieren wird. Eine Delegation der Narrhalla-Damen, unterstützt von dem amtierende Prinz der Narrhalla Marc II. und dem Narrhalla Nachwuchs Tim, sind am Freitagnachmittag im ASB-Seniorenheim zu Besuch.
Die Senioren freuen sich über die in rot gekleideten Damen mit ihren Glitzerhüten und dem feschen Prinzen, die zudem noch Krapfen und den Alleinunterhalter Josef mitgebracht haben. "Sowas sieht man nicht alle Tage", freut sich eine Seniorin. Sie ist schon einige Jahre in dieser Einrichtung und sehr zufrieden. Doch so ein Nachmittag bringt Abwechslung. "Da freuen wir uns sehr drüber!", so ein Bewohner. Gemeinsam werden alte Lieder angestimmt und Krapfen verspeist. Es wird geplaudert und viel gelacht! Am Ende des Nachmittags sind sich Senioren und Narrhalla-Damen einig: im nächsten Jahr kommen wir wieder - mit viel Zeit im Gepäck!


"Das soziale Engagement ist ein wesentlicher und wichtiger Teil unserer Vereinsarbeit und es ist toll zu sehen, wieviel Freude man mit solchen Aktionen schenken kann!", betont Präsident der Coburger Narrhalla Thomas Eck, der sich sehr über das Engagement seiner Damen freut.


Die ursprüngliche Aktion zur Krapfenspende, die sich terminlich rund um das Faschingswochenende verteilt, findet natürlich weiterhin statt. Wer sich weiterführend über die Aktionen der Coburger Narrhalla oder die Möglichkeiten, sich im Verein einzubringen, informieren möchte, findet die Kontaktdaten und Informationen unter www.coburger-narrhalla.de. 

Please reload