top of page
Suche
  • AutorenbildCoburger Narrhalla

Die narrische Reise nach Hennef!


Es war einmal eine lustige Truppe aus dem fernen Coburg, bestehend aus Mitgliedern der Narrhalla und der IG Helau. Die Reise führte sie zu ihren närrischen Freunden im zauberhaften Hennef. Mit einem Zug voller guter Laune, begann der feuchtfröhliche Kurztrip.


Die Hinfahrt glich einer rauschenden Karnevalsparty auf Schienen. Die Coburger Narrhallesen feierten, lachten und stimmten sich mit dem ein oder anderen Kölsch auf das bevorstehende Spektakel ein. Dabei wurde der Zug kurzerhand zur rollenden Narrhalla, wo Gesang, Tanz und gute Laune die Waggons erfüllten. Die Mitreisenden zeigten sich tolerant bis begeistert.


In Hennef angekommen, wurde die Delegation von den Hennefern herzlich empfangen. Das Hennefer Prinzenpaar begrüßte die Coburger mit einem herzhaften "Alaaf!".


Die Auftritte von Brings und Kasalla ließen die Coburger die Tanzfläche stürmen. Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, als Guido Cantz, der Moderator der Extraklasse, das Mikro übernahm. Die IG Helau ließ es sich nicht nehmen, für ein Foto mit Cantz die Bühne zu stürmen. O-Ton Guido Cantz: „zwei Teletubbies und der Cantz mittendrin.“


Das absolute Highlight des Abends war, als das Coburger Prinzenpaar die Ehre hatte, gemeinsam mit Brings die Bühne zu erobern.


Nach einer durchtanzten und närrischen Nacht begab sich die bunte Truppe am nächsten Tag erschöpft, aber glücklich, auf die Rückreise. Der Zug, der am Vortag noch bebte, wurde nun zum Ruhepol für die müden Narren. Zwischen müden Augen und dem ein oder anderen Konter-Kölsch wurde die Reise zurück in die Heimat angetreten.


So endete ein Wochenende voller Alaaf, Humor und närrischem Charme. Die Coburger hatten in Hennef nicht nur eine großartige Zeit, sondern auch ihre Freundschaften im bunten Karnevalsuniversum gefestigt.



141 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page